Ich habe seit meinem ersten iPhone noch nie eine Schutzhülle, Folie oder ein Sleeve dafür verwendet. Vorsichtiger Umgang hat mir bisher Schäden fern gehalten und mir dafür die volle Schönheit meines iPhones jederzeit vor Augen gehalten.

Mich hat auch nie jemand davon überzeugen können auch nur ein hauchdünnes Sleeve zu nutzen oder gar eine zweite Haut für mein iPhone. Geht einfach nicht in meinen Augen, vielleicht habe ich auch nur noch keinen Displaybruch oder so etwas erlebt. Einzig und allein im Urlaub nehme ich gerne mal einen iPhone-Socken als Schutz (nicht die von Apple), da die Sorge dann doch aus irgendwelchen Gründen größer ist.

 

In meinem Langzeittest zum iPad Filz Sleeve von Almwild hatte ich ausführlich über meine bis dato einzige Schutzhülle für meine iOS-Geräte geschrieben. Da ich gerne auf Qualität setze und weniger experimentierfreudig bin, habe ich mich für eine iPhone-Tasche von Almwild entschieden.

Da der Ausdruck „Stilschutzgebiet“ wohl den Kern der Sache trifft, führte mich mein Interesse immer und immer wieder zum Model „Muuhh“ mit Kuhfell. Da sich bei diesem Design wohl die Geister spalten, liegt mir das Schreiben eines Artikels hier ganz besonders am Herzen.

Mir gefällt dieses Kuhfelldesign nämlich sehr gut und es ist schon eine ganz aussergewöhnliche iPhonetasche mit dem man die Blicke auf jeden Fall auf sich zieht.

An der Almwild-Qualität habe ich keine Zweifel, mein Langzeittest ohne Schonung hat dies für mich schon bewiesen. Der erste Eindruck der Kuhfelltasche „Muuhh“ bestätigt durchaus mein Testergebnis. Auf der Vorderseite befindet sich echtes, bayerisches Kuhfell und hinten: 100% natürliches Merino-Wollfilz!

Meiner Meinung nach ist das auch gut so, auf der Rückseite wäre es mir schon zu viel des Guten wenn dort auch noch Kuhfell wäre. Die Passgenauigkeit ist bei Almwild denke ich keine Erwähnung mehr wert,diese hatte ich bereits vorausgesetzt und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Verarbeitung genügt wie gewohnt höchsten Ansprüchen und ich bin froh hier keine Experimente eingegangen zu sein. Wer sich nun wundert warum meine Bilder anders aussehen vom Muster her als die auf der Website des Herstellers: Da es sich um echtes, gewachsenes Kuhfell handelt, fallen die Farben natürlich unterschiedlich aus.

Mal ist mehr Beige drin, mal mehr hellbraune, braune und gefleckte Farben. Jedes Sleeve ist somit ein Unikat und damit 100% individuell. Das setzt für mich dem ganzen die Krone auf und wahrscheinlich kam ich genau deshalb nicht um diese iPhonehülle herum.

Im nächsten, nicht  mehr all zu fernen Urlaub wird das Sleeve einem Härtetest unterzogen, ich werde weiter berichten. Bis dahin bleibt mir nur der Tipp: Wer noch ein Sleeve für iPad oder iPhone sucht dem kann ich nur die Almwild-Website ans Herz legen, dort gibt es zusätzlich Rabatt für Newsletteranmeldung und Facebook-Fans haben auch Vorteile.

Wie immer gilt bei mir: Ich empfehle nur Produkte von denen ich wirklich überzeugt bin.