Die Hoffnung mit dem Stöckchen zu treffen hatte Frank und sie soll sich erfüllen.

Da ich schon häufiger nur durch derartige Aktionen oder auch Videos auf tolle Apps aufmerksam wurde, beteilige ich mich an dieser Idee.

Hier also meine Top 10 Apps auf dem iPad, welche ich täglich oder sehr häufig nutze und die bei mir selbst nicht fehlen dürfen.

WeatherPro for iPad

In Zeiten vor dem iPad waren es die Wetterseiten, welche ich entweder aus Interesse oder Notwendigkeit geprüft habe, heute ist es die Weather Pro for iPad App. Ständig aktuelle Wetterberichte für meinen Standort und meine favorisierten Städte. Alles auf einen Blick und auf Wunsch auch mit detaillierten Informationen. Viele Wetter-Apps hatte ich probiert und bin letztendlich dann doch bei WeatherPro for iPad gelandet.

WeatherPro for iPad
WeatherPro for iPad

1Password

Direkt nach dem Umstieg von Windows zum Mac hatte ich mir 1Password für den Mac gekauft und für das iPhone die damalige Pro-Version gleich mit. Alle Passwörter sicher und verschlüsselt an einem Ort, dank Smartphone sofort und immer dabei. Nie wieder wichtige Kennworte, Kreditkarten-PINS oder gar vertrauliche Informationen nicht parat haben wenn man sie benötigt. Dank Cloud-Synchronisation und einer sicheren Verschlüsselung sind alle Daten auf allen Geräten abgeglichen und vor unbefugtem Zugriff geschützt. Selbstverständlich auch auf dem iPad und diese App ist seit Jahren eine der Wichtigsten geworden.

1Password - Password Manager
1Password - Password Manager
Entwickler:
Preis: Kostenlos+

HAZ E-Paper

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung im E-Paper Abo ist nicht nur 50% preiswerter als die gedruckte Ausgabe, es fällt weniger Papiermüll an und das Lesen findet mit dieser App bequem am iPad statt. Zeitungsteile müssen nicht mehr weitergereicht werden und die täglichen Ausgaben stehen jedem iOS-Gerät im Haushalt zur Verfügung. Ältere Ausgaben sind lokal auf dem Gerät gespeichert und können bei Bedarf aufgerufen oder gelöscht werden. Leider hat es der Verlag trotz eigenem Media Store bisher nicht geschafft die App für Retina-Displays zu optimieren und ebenfalls gehen die Funktionen nicht über die eines besseren PDF-Betrachters hinaus. Dennoch eine App die ich täglich nutze und damit steht die regionale Tageszeitung auch im Urlaub zur Verfügung.

HAZ E-Paper
HAZ E-Paper
Preis: Kostenlos+

Synology DS File

Wenn im Haushalt die Geschmäcker verschieden sind und Abends gern noch Filme oder Serien angesehen werden, nehme ich mein iPad und greife via DS File auf die Videos meiner DiskStation zurück. Damit wird der Film direkt auf’s iPad gestreamt und jeder kann das sehen, was er möchte. Hat sich bei mir schon so eingebürgert und möchte ich nicht mehr missen. Die App kann natürlich noch viel mehr, zum Beispiel über das Internet via DDNS auf die Inhalte der DiskStation von Unterwegs zugreifen. Einziger Wunsch an den Hersteller: Bitte integriert doch eine Fortsetzen-FunktionDamit ist es einfacher einen Film an der Stelle fortzusetzen, wo ich zuletzt aufgehört habe.

DS file
DS file
Entwickler: Synology Inc.
Preis: Kostenlos

Google+

Die App von Google um auf das hauseigene, soziale Netzwerk zugreifen zu können. Über den Browser am iPad eher unbrauchbar, mit der App aber sehr gut gelöst. Einziger Wermutstropfen: Es fehlt noch immer die Möglichkeit ohne Logout und erneuten Login Seiten verwalten zu können. Da mein Passwort mit 1Password erstellt wurde, ist die jetzige Möglichkeit mit Google+ Seiten zu interagieren sehr umständlich.

Google+
Google+
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Synology DS Cam

In meinem Video zur Überwachungsstation der DiskStation hatte ich sämtliche Funktionen gezeigt, mit der iPad App werde ich nicht nur über Ereignisse benachrichtigt, kann Live Bilder der Kameras ansehen, sondern auch Kameras steuern wenn diese es von der Hardware erlauben. In aktueller Version sehr gut umgesetzt und macht auf mich einen professionellen Eindruck im von mir persönlich genutzten Bereich.

DS cam
DS cam
Entwickler: Synology Inc.
Preis: Kostenlos

Regenradar

Zwar hat Weather Pro auch ein kleines Regenradar, in dieser App gefällt es mir optisch allerdings deutlich besser und wenn ich anhand der Radarwerte sehen möchte wo es gerade regnet, ist diese App auf dem iPad (und auch iPhone) für mich die erste Wahl.

RegenRadar
RegenRadar
Entwickler:
Preis: Kostenlos+

Google Drive

Am Mac muss ich die Microsoft Office nutzen, da 100%ige Kompatibilität erforderlich ist. Demnach möchte ich mich mit der Cloud-Funktion der iWork-Apps von Apple nicht anfreunden und nutze Google Drive als Alternative. Dokumente unabhängig von Browser, Betriebssystem oder Gerät bearbeiten und freigeben ist klasse und für mich eine echte Erleichterung. Die Zählerstände mal eben notieren, mit dieser App sofort in der Tabelle vermerkt und die Urlaubspackliste gefällt mir hier auch viel besser als in einigen Apps.

Google Drive - Dateispeicher
Google Drive - Dateispeicher
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos+

WordPress

Die App um einfach und bequem mit dem iPad auf den WordPress Blog zuzugreifen. Kommentare ansehen, genehmigen, beantworten und kleine Fehler mal eben ausbessern. Viele WordPress Webseiten in einer App verwalten und die Statistiken ansehen, einfacher geht es kaum.

WordPress
WordPress
Entwickler: Automattic
Preis: Kostenlos

Tweetbot

Die App für Twitter am iPad, Mac und iPhone. Dank iCloud-Synchronisation wird meine Twitteraktivität auf allen Geräten synchron gehalten und optisch sowie funktionell für mich die Twitter App erster Wahl.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

 

Meine individuellen Top 10 Apps auf dem iPad, welche mir den persönlichen Wert meines Tabletts erhöhen und das Leben noch bequemer machen.

Das Blockstöckchen werfe ich in Richtung Leo Bernard von leolabs.org und ich bin gespannt ob ich treffe.