Den DrayTek Vigor 130 als VDSL (Vectoring) Modem vor einem UniFi Security Gateway einrichten

Mit dem Security Gateway und Switch kam es mit der FRITZ!Box zu doppeltem NAT. Während die FRITZ!Box 7490 die Internetverbindung aufbaute und das Security Gateway eine IP hinter der Box bekam, betrieben beide NAT.

Prinzipiell wie im Post von mir beschrieben weniger problematisch, wenn ich jedoch schon den Weg gehe und das Netz soweit wie möglich einheitlich aufziehe, dann auch so schnell wie nur möglich. Da meine FRITZ!Box als degradiertes Modem zu schade ist und die Funktion gar nicht bietet, musste ein für Vectoring geeignetes VDSL-Modem her.

Nach etlicher Recherche sollte es das DrayTek Vigor 130 ADSL+/VDSL Modem werden.

Firmware Update

Bevor die Konfiguration los geht, lade dir die aktuelle Firmware für das Modem hier http://myvigoreu.draytek.com/download_de/Vigor130/ herunter. Die Installation geschieht über die Benutzeroberfläche des Routers.

Standardmäßig erreichst du das Webinterface unter http://192.168.1.1 im Browser. Dabei ist der Computer mit dem Modem verbunden. Der Benutzername ist admin und das Kennwort ebenfalls admin.

Draytek Vigor 130 als Modem

Der Vigor 130 soll bei mir keine Internetverbindung aufbauen, diese Aufgabe übernimmt das UniFi Security Gateway. Da für einen Telekom VDSL-Anschluss, insbesondere mit Entertain der VLAN-Tag 7 gesetzt werden muss, lass ich das den Vigor machen. Für Geräte die automatisch VLAN-Tag 7 setzen, wie z. B. die FRITZ!Box, ist das nicht nötig. Wenn Unsicherheit besteht, einfach ausprobieren.

Angebot
Ubiquiti USG Netzwerk/Router ( 3 Gigabit-Ethernet-Ports, UniFi-Controller)
  • Integrierte und mit UniFi-Controller verwaltet v4.x
  • Gesamtleitungsrate von 3 Gbit / s für 512-Byte-Pakete oder mehr

In der Verwaltungsoberfläche des Routers unter http://192.168.1.1 nehme ich die Konfiguration wie folgt vor.

  • Unter Internet Access, PPPoE/PPPoA wurde der PPPoE/PPPoA Client deaktiviert
  • PPPoE Pass-through: Aktivieren
  • MTU: 1492
  • Unter Internet Access, General Setup, VLAN-Tag Insertion bei VDSL2 den Tag Value 7 setzen
  • Unter Internet Access, MPoA / Static or dynamic IP werden folgende Einstellungen tätigen:
  1. MPoA (RFC1483/2684) aktivieren
  2. VPI=1 und VCI=32 setzen
  3. Bridge Mode einschalten

DHCP-Server des Modems deaktivieren

Prinzipiell ist es nicht zwangsläufig nötig den DHCP-Server zu deaktivieren. Ich möchte an der Stelle jedoch den Dienst nicht auf dem Modem laufen haben, auch um Ressourcen zu sparen. Deshalb deaktiviere ich unter General Setup, LAN den DHCP Server und setze die IP des Modems auf die 192.168.1.2. Da mein UniFi Security Gateway schon nicht mit der FRITZ!Box und der 192.168.1.1 zusammenarbeiten wollte.