Ob die Akku Restlaufzeit oder die Auslastung der Prozessorkerne, iStat Menus erweitert die Mac Menüleiste. Schon im Jahr 2009 war ich auf der Suche nach einem solchen System-Monitor und bin seit 8 Jahren iStat Menus treu. Auch wenn es kostenlose Alternativen gibt, hatte ich nie gewechselt, denn es funktionierte und ich bin zufrieden.

Mit Erscheinen von macOS High Sierra wurde iStat Menus 6 herausgebracht und bringt etliche Neuerungen mit. Die kostenlose Testversion könnt ihr hier laden und alle Neuerungen sind im Changelog zu finden.

iStat Menus

Funktionen von iStat Menus 6

Grundlegend erweitert iStat Menus 6 die Mac Menüleiste. Allerdings bestimmt der Benutzer selbst, um welche Felder die Leiste aufgebohrt wird. Angefangen von CPU & GPU, hin zur Auslastung des Arbeitsspeichers und der Laufwerke. Per Drag and Drop wird es mehr und mehr was im Auge des Anwenders liegt. Dabei geht iStat Menus auch auf Feinheiten ein wie zum Beispiel ob Hyper-Threading Kerne bei der Prozessorinformation einbezogen wird oder nicht. Ebenfalls ob Aktivitäten der Fusion-Drive-Platten einzeln oder kombiniert dargestellt werden oder welche verfügbaren Laufwerke in der Menüleiste gezeigt werden.

Während der Datenverkehr mit verschiedenen Graphen animiert, wird daneben in Einheiten KB/s, MB/s die aktuelle Übertragung der primären Schnittstelle gezeigt. Auf Grund der ausgeprägten Konfigurationsmöglichkeit ist alles ein Kann und kein Muss.

Gut zu wissen, wenn Apple wieder an der Akkuanzeige spielt, iStat Menus zeigt was ich möchte. Ob Restlaufzeit oder Prozent, selbst bei verschiedenen Phasen wie Ladung und Entladung ist eine Individualisierung jederzeit möglich. Dabei werden auch Bluetoothgeräte und deren Ladestand auf Wunsch visualisiert.

Neues in Version 6

Zuerst sei gesagt, die Oberfläche ist komplett in Deutsch verfügbar, insgesamt stehen 36 Sprachen zur Verfügung. iStat Menus hat die Performance stark verbessert und ein Wert auf verbesserte Konfigurationsoptionen gelegt. Wer möchte, kann iStat Menus auch komplett pausieren, wenn z. B. Energie gespart werden muss.

Mitteilungen

Ferner können in iStat Menus 6 Mitteilungen konfiguriert werden. Möchte ich benachrichtigt werden, wenn der Arbeitsspeicher zu 90% gefüllt ist oder die CPU für mehr als eine Minute über 70% ausgelastet ist, ab sofort möglich! Wer kennt die Meldung von Windows 95 über den Sommer- und Winterzeitwechsel? iStat Menus sagt es jetzt auch bei macOS wenn konfiguriert.

istat menus

Wetter

Obwohl kostenpflichtig gefällt mir die neue Wetteranzeige sehr gut. Für $2,37 im Jahr bei 60 Minuten Aktualisierung auch preislich okay. Dafür wird mir per Mitteilung morgens am Mac die aktuelle Wettervorhersage angezeigt. Per Dropdown Menü die Vorhersage für die nächsten sieben Tage mit Regenwahrscheinlichkeit und Höchst- sowie Tiefsttemperaturen. In der Menüleiste wie von mir definiert für den aktuellen Aufenthaltsort ein Icon mit Temperatur oder so wie es eben gewünscht ist.

Tastaturkurzbefehl

Per Tastenkombination können die Dropdownmenüs nun aufgerufen werden. Einmal definiert und mir wird beispielsweise das Wetter oder der Kalender angezeigt.

Widget für die Mitteilungszentrale

Zugegeben, es sieht sehr schick aus das neue Widget für die Mitteilungszentrale. Persönlich schaue ich jedoch zu wenig da rein, als das es mir nutzt. Dennoch sehe ich auf einen Blick die Graphen für CPU, RAM und gesendete und empfangene Daten. Darunter die durchschnittliche Last, denn Füllgrad meiner HDD/SSD und die Top-Prozesse.

Optische Verbesserungen

Wie üblich kommen neue Anpassungsmöglichkeiten der Farben und Graphen hinzu. Zudem bietet iStat Menus 6 auch neue Möglichkeiten, um die Menüsymbole, Menü-Dropdowns und Diagramme zu färben und zu gestalten. Sehr gelungen die zweizeilige Uhranzeige! So habe ich auf Wunsch gleich zwei Zeiten im Blick.