Still ist es um Synology geworden! DSM 7 wird zum dritten Mal verschoben und ist für Ende 2020 geplant. Neue DiskStations lassen für Privatanwender auf sich warten. Klar, wer die J-Serie möchte, wird mit DS120J, DS220J und DS420J bedient. Jedoch wende ich dafür keine Zeit mehr auf diese zu testen. Schließlich hat sich über die Jahre nichts getan und meine Meinung steht fest: Als Backup gern, für ein Datengrab auch, aber dann hört es auch schon auf. Erinnert sich noch jemand an mein Interview mit den Machern ganz oben? Ich war im Synology HQ und da sollte noch 2019 die DS220+ herauskommen. Doch was ist daraus geworden und mit Synology los?

DS218+, DS718+ und DS918+ – altes Eisen?

Weit und breit keine Informationen über neue Modelle. Allerdings wird auch die Coronakrise aktuell zu Problemen führen. Nur sehr wenige Modelle wie die DS3018xs werden in Taiwan gefertigt. Andere Geräte des NAS-Herstellers werden in China zusammengebaut und Teile für in Taiwan gefertige DiskStations ebenso.

Auch wenn Corona ein Grund sein kann, hätte die DS220+ noch im September 2019 herauskommen sollen. Spätestens jedoch im vierten Quartal. Nichts, rein gar nichts war zu hören und das Weihnachtsgeschäft konnte nicht mit neuen DiskStations der Plus-Serie angefeuert werden.

Dessen ungeachtet, kann man bedenkenlos DSx218+ kaufen? Ich persönlich würde davon Abstand nehmen. So empfehle ich es Freunden und hier ist Geduld mit Sicherheit die bessere Variante. Im Falle von hoher Dringlichkeit wäre meine Überlegung mehr Geld in die Hand zu nehmen und ein jüngeres Modell anschaffen. Zwar sind DS1618+ und DS1019+ später auf den Markt gekommen, enthalen dennoch keine brandneue Hardware. Letztendlich ein Kompromiss, womit ich ebenfalls Bauchschmerzen hätte.

Warum dauert das so lange?

Nachdem ich mir die Synology Zentrale in Taipeh und deren Arbeitsmethoden angesehen habe, hat sich eine Meinung gefestigt: Offenbar möchte man Hardware intensiver testen. Meine DS415+ läuft heute noch ohne Probleme, jedoch gab es wohl da draußen so einige Geräte, die nicht so wollten, wie sie sollten. Dennoch bleibt es Spekulation, ob es Schwierigkeiten mit der Hardware für DS220+, DS720+ oder DS920+ gegeben hat. Im Juni 2019 durfte die Kamera nämlich nicht überall mit dabei sein. Besser formuliert, Synology war vorbereitet und meine Augen haben keine offensichtlich neuen Geräte wahrgenommen.

Auch DSM 7 wurde nun zum dritten Mal verschoben und das bis ins vierte Quartal 2020! Recht so! Richtigerweise sollten nämlich Funktionen da sein, die versprochen wurden und ebenso korrekt funktionieren. Ich bin heute noch vom MailPlus Server enttäuscht! Im Jahr 2018 hatte ich den Entwicklern in Taipeh folgendes mitgeteilt:

Ein Unternehmen mit mehreren Domains, nehmen wir iDomiX.de und zerooneit.de, haben ein riesiges Problem mit der automatischen Antwort. Denn der Benutzer hans.mueller ist einerseits für das Verfassen von technischen Artikeln auf iDomiX.de verantwortlich und macht zusätzlich Arbeiten für zerooneit.de. Somit hat er zwei E-Mailadressen und kann nur eine automatische Antwort konfigurieren. Somit bekommt jeder, der eine Mail an hans.mueller at zerooneit.de schickt die gleiche automatische Antwort wie hans.mueller at iDomiX.de. Synology, das ist zu kurz gedacht und wurde seit zwei Jahren nicht integriert. Letztes Jahr hieß es DSGVO hat viel Arbeitskapazität gekostet, ein Jahr später noch immer das Schweigen im Walde. Peinlich, wenn der MailPlus Server sich an Unternehmen richten soll!

Surveillance Station einrichten, Videoüberwachung für privat & Freiberufler & Selbständige

Die Synology Surveillance Station als Videoüberwachung für privat, Freiberufler und Selbständige einrichten und konfigurieren. Der ultimative Online-Kurs.

59,99 

Inkl. 19% MwSt.

Fazit

Zuletzt bleibt mir nur zu sagen: Auch für mich ist es ein Blick in die Glaskugel, wann DS220+, DS720+ und DS920+ herauskommen. Je länger Synology damit wartet, umso unwahrscheinlicher wird es sein, dass diese Modelle auf den Markt kommen. Letztendlich kann die Namensvergabe DS221+, DS721+ und DS921+ sein, dann bleibt bis 2021 zumindest das Gefühl, ein aktuelles Produkt zu besitzen. Zudem verschafft es Synology Zeit, für die Nachfolgemodelle und die braucht der Hersteller offenbar.

Somit bleiben enttäuscht wartende Kunden, die gerne ein neues Modell gekauft hätten. Gerade jetzt ist die Zeit, Home Office und Coronakrise. Eigentlich die optimale Zeit, sich vor dem Sommer mit einem neuen NAS auseinanderzusetzen. Schade Synology, ich hätte auch gerne die neuen Modelle gesehen.

Zuletzt eine Hoffnung: Braucht ihr etwa so lange, da ihr wirklich leistungsfähige Hardware und aktuelle Prozessoren einbaut?