Das TerraMaster F2-220 NAS mit Intel Celeron CPU, eine NAS-Alternative?

Was leistet das F2-220 NAS von TerraMaster und kann es im unteren Preissegment punkten?

Laut Hersteller ein NAS-Speicher für Geschäfts- und Privatleute, ein Intel DualCore Prozessor mit bis zu 2,58 GHz und 2 GB RAM treiben klingen zunächst verlockend. Das Betriebssystem TOS ist eine Browserbasierte Verwaltungsoberfläche und im Kern kommt wie üblich eine Abwandlung von Linux zum Einsatz.

F2-220

Beim F2-220 handelt es sich um ein 2-Bay NAS mit einer internen Rohkapazität von bis zu 20 TB. Es kommt ein Intel Celeron J1800 Prozessor zum Einsatz, es handelt sich um eine Dual Core CPU mit einem Basistakt von 2,41 GHz und im Turbo bis zu 2,58 GHz.

intel_celeron_1Mit 2 GB Arbeitsspeicher sind parallele Aufgaben flüssiger möglich, was den Einsatz beim anspruchsvollen Privatanwendern und in kleinen BürosPraxen oder Kanzleien sinnvoll macht. Ein Gigabit Ethernet stehen zur Verfügung, im Gehäuse ist wohl ein zweiter Anschluss vorgesehen, jedoch nicht besetzt.

Der Prozessor wurde im 4. Quartal 2013 von INtel veröffentlicht und hat einen maximalen TDP von 10W. (Bild: Intel)

Einrichtung

Nachdem die 2,5 oder 3,5 Zoll Festplatten eingebaut wurden, das F2-220 an Strom und Netzwerk anschließen. Über den Link http://start.terra-master.com/ kann die TNAS-Software heruntergeladen werden. Diese findet das NAS im Netzwerk und öffnet den Browserbasierten Assistenten zur Einrichtung. Alternativ die vom Router an das F2-220 vergebene IP-Adresse im Browser eingeben.

Erster Eindruck

Die Verarbeitung des Gerätes ist branchenüblich und durch das eingesetzte Aluminium wirkt es etwas wertiger. Die Einrichtung erfolgte einfach, zunächst wurden die Western Digital RED Festplatten nicht erkannt. Hierzu einfach beide Platten im laufenden Betrieb entfernen und erneut einschieben.

Nach Installation des TOS-Systems waren alle möglichen Dienste aktiviert, SSH, SMB, AFP, FTP und NFS, was ich persönlich für falsch halte. Andere Hersteller aktivieren richtigerweise SMB und fragen unter Umständen bei der Einrichtung nach AFP, jedoch FTP und SSH zu aktivieren ist aus Sicherheitsgründen ein No-Go. Alle Dienste benötigen zudem Ressourcen und NFS aktiviere ich tatsächlich nur, wenn ich es brauche. Hier sollte TerraMaster unbedingt nachbessern und zukünftig nicht alles aktivieren was das Gerät bietet.

TerraMaster NAS bei Amazon:

F2-220 bei Amazon: http://amzn.to/2esVE1I
F4-220 bei Amazon: http://amzn.to/2eAx7W

Festplattenempfehlung für NAS:

Western Digital RED 1 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1jTw69H
Western Digital RED 2 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1focbN6
Western Digital RED 3 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1aYkM6t
Western Digital RED 4 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1g6c6jh
Western Digital RED 5 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1RyrnNv
Western Digital RED 6 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1vbrNcL
Western Digital RED 8 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/29bMZBi

Wichtige Links:

TerraMaster FAQ: http://faq.terra-master.com/?lang=us-en

Download und Installation: http://start.terra-master.com

Kompatibilität von Festplatten: http://www.terra-master.com/html/de/article_list_208.html

TerraMaster Downloads: http://www.terra-master.com/html/de/article_list_229.html

TerraMaster Produkte: http://www.terra-master.com/html/de/

Das F2-220 wurde freundlicherweise von TerraMaster zur Verfügung gestellt. Andere in diesem Beitrag und Video gezeigten Produkte wurden käuflich erworben. Die Unterstützung von TerraMaster hat weder die Meinung, Messungen oder Tests beeinflusst.