Über das Internet auf das Thecus NAS per WebDAV zugreifen

Im Netzwerk auf das Thecus NAS zugreifen geht einfach mit der Windows Dateifreigabe. Die Einstellungen und Vorgehensweise dazu habe ich im eigenen Post und Video gezeigt. Über das Internet ist es auch aus Performancegründen nicht empfehlenswert SMB oder AFP einzusetzen.

WebDAV

Der offene Standard WebDAV ist die verbreitetste und leichteste Möglichkeiten auf Dateien des Thecus NAS zuzugreifen. Der Windows Explorer, der macOS Finder und Linux beherrschen von Haus aus das WebDAV Protokoll. Erst wenn der Datenverkehr über eine verschlüsselte WebDAV-Verbindung stattfinden soll, muss für Windows das Zertifikat des NAS vertrauenswürdig sein.

Alternativ bietet sich die kostenpflichtige Software NetDrive, welche ich im eigenen Post und Video hier ausführlich zeige.

Die Freigabeordner und Berechtigungen gelten auch für Benutzer, die via WebDAV auf das NAS zugreifen.

Installation

Um WebDAV nutzen zu können ist keine Installation eines Pakets nötig. In den Einstellungen unter Dateidiensten findet sich WebDAV. Dort Haken bei WebDAV setzen und den Zugriff erlauben. Empfehlenswert ist jedoch ausschließlich den verschlüsselten Zugriff mit dem Port 9802 zu erlauben.

Die Portnummer kann abgeändert werden, es muss nicht der vorgeschlagene Port konfiguriert werden.

Portweiterleitung

Damit über das Internet auf das Thecus NAS zugreifen zu können, ist die Portweiterleitung im Router notwendig. Eine ausführliche Erklärung was Portweiterleitungen sind und wie diese am Beispiel einer AVM FRITZ!Box einzurichten sind, findest du hier.

Hast du den Port 9802 auf die IP-Adresse des NAS weitergeleitet, so ist fortan der Zugriff per WebDAV (verschlüsselt) möglich.

Eine feste IP-Adresse in deinem Netzwerk ist Voraussetzung für die Portweiterleitung. Entweder stellst du dies in den Netzwerkeinstellungen des Thecus NAS ein oder machst eine DHCP-Adressreservierung im Router.

Alternative VPN

Eine Alternative stellt den Zugriff auf das NAS per VPN da. In meinen Augen macht es jedoch nur dann Sinn, wenn auch auf andere Ressourcen im Netzwerk zugegriffen werden soll. Steht ein zweites NAS bereit oder muss auf einem Drucker gedruckt werden, so kann dies bei häufiger Anwendung vorteilhafter sein.

Um per VPN und SMB/AFP zugreifen zu können, ist eine performante Internetleitung notwendig.

Da VPN und WebDAV via SSL verschlüsselt sind, sehe ich keine Sicherheitsbedenken bei beiden Wegen.

Thecus NAS:

Thecus N2810Pro bei Amazon: http://amzn.to/2eqFU3n
Thecus N2810 bei Amazon: http://amzn.to/2eN4pSD

Festplatten:

Western Digital RED 1 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1jTw69H
Western Digital RED 2 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1focbN6
Western Digital RED 3 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1aYkM6t
Western Digital RED 4 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1g6c6jh
Western Digital RED 5 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1RyrnNv
Western Digital RED 6 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/1vbrNcL
Western Digital RED 8 TB NAS bei Amazon: http://amzn.to/29bMZBi