Häufig bekomme ich im Support die Anfrage zur Einrichtung der DiskStation nur für die Überwachung mit Kameras, sind hierfür IronWolf oder SkyHawk Festplatten besser geeignet? Mit der Synology Surveillance Station kann ich mit relativ geringem finanziellen Aufwand ein umfangreiches Überwachungssystem aufbauen. Viele auf dem Markt befindliche NVR-Systeme sind entweder wesentlich teurer oder bieten lange nicht das, was die DiskStation kann.

Wenn ich mein NAS ausschließlich für die Überwachungsstation nutze, sind spezialisierte Festplatten wie die Seagate SkyHawk besser geeignet als NAS Festplatten wie die IronWolf?

IronWolf

Für den NAS-Bereich bietet Seagate die IronWolf Serie an. Bis zu 8 Laufwerke und bis zu 16 Laufwerke sind in der Pro Version möglich. Das 10 TB Modell enthält zudem eine Helium-Füllung. Die Festplatte dreht mit 7.200 Umdrehungen die Minute und es ist ein 256 MB großer Cache verbaut.

Angebot
Seagate IronWolf 6 TB, ST6000VN0041, interne Festplatte, 8,9 cm (3,5 Zoll), 128 MB Cache, 7200 RPM, SATA 6 Gb/s
  • Zuverlässig und sicher: Seagate`s IronWolf Festplatten sind konzipiert für die Verwendung in NAS- Systemen mit bis zu 8 Laufwerksschächten. Der Einsatzbereich sind Heimnetzwerke und kleine bis mittlelgroße Unternehmen. Die Laufwerke wurden um die Agile Array-Technologie erweitert und garantieren daher für höchste Zuverlässigkeit sowie System-Agilität.
  • Multi-User Technologie für verbesserte Workload-Raten

IronWolf HDDs sind zusätzlich mit zwei RV-Sensoren ausgestattet. Der Hintergrund für RV-Sensoren (Rotational Vibration) ist, dass Enterprise-Festplatten häufig in großer Anzahl in Rackschränken zum Einsatz kommen. Jedes Laufwerk wird somit aller Wahrscheinlichkeit nach ein Nachbarlaufwerk haben. Die Spindelmotoren der HDDs produzieren eine minimale Unwucht, was produktionstechnisch nicht zu verhindern ist.

Das führt zu minimalen Vibrationen in der Drehrichtung des Laufwerks, was Störungen verursachen kann und bei mehreren Laufwerken nebeneinander verstärkend wirkt. Der RV-Sensor kann solche Störungen erkennen und korrigieren, so dass die Dauerleistung der Festplatten nicht beeinflusst wird.Seagate IronWolf

SkyHawk

Die Unterschiede zwischen der NAS und Surveillance Version SkyHawk sind meist nicht groß. Für Überwachung gilt eine erwartete, ca. 90-95% Schreibrate und somit ein anderer Schreib-Lese-Mix. Bei den NAS Platten wird vom Hersteller ein 50:50-Verhältnis angesetzt.

Hier lassen sich in der Firmware noch Optimierungen bezüglich der erwarteten Anwendung und Nutzung einbringen. Diese sind aber für den Anwender und auch mich nicht greifbar, da das im Laufwerk und bei den Fertigungsprozessen geschieht.

Angebot
Seagate SkyHawk 6 TB, ST6000VX0023, interne Festplatte, 8,9 cm (3,5 Zoll), 256 MB Cache, SATA 6Gb/s
  • Workload-Raten von bis zu 180 TB pro Jahr. Eine dreifach höhere Workload-Rate, als bei Desktop-Laufwerken. Das ermöglicht eine zuverlässige Performance in schreibintensiven Überwachungssystemen.
  • Überwachungs-Applikationen sind mit ImagePerfect Firmware ausgestattet, die rund um die Uhr für gestochen scharfe und klare Videos sorgen.

In der Theorie könnten die Surveillance Laufwerke ein etwas langsameres Seek-Profil haben, da bei Videoaufzeichnungen in der Regel sequentiell geschrieben wird. In einem NAS wird die Random Performance eher selten abgefragt und somit sind die Seekzeiten bei weitem nicht mehr von der Relevanz wie früher.SkyHawk

Generell sind die IronWolf für die „General purpose“ Nutzung gedacht und die Surveillance Laufwerke stellen eine gewisse Spezialisierung dar. Fehlerfreies Schreiben und Lesen der Daten müssen beide Versionen leisten. Da beide Versionen Error Recovery Control und die RV Sensoren aufweisen, ist ein Einsatz im NAS von beiden Versionen möglich.

Welcher Plattentyp soll es sein?

Meine Empfehlung bei Kundenanfragen ist ganz klar und ohne Kompromisse:

  • Wird die DiskStation ausschließlich als Surveillance Station, Kameraüberwachung (NVR) betrieben, definitiv Seagate SkyHawk Festplatten
  • Wird die DiskStation für weitere Dienste gebraucht, würde ich in jedem Fall die IronWolf Festplatten einbauen

Nur bei den IronWolf Festplatten steht bei einer DiskStation das Seagate IronWolf Health Management zur Verfügung.