Der AEG RX9 Saugroboter erstellt mit Kamera und Laser eine virtuelle Raumkarte. Damit soll die Effizienz und das Reinigungserlebnis gesteigert werden. Nur ein weiteres Produkt auf dem Markt? Was kann der RX9 vom Erfinder des Saugroboters AEG wirklich? Seit bereits zehn Jahren habe ich Erfahrung mit meinem Siemens Saugroboter und bin gespannt, was der AEG RX9 leistet.

Features

Der RX9 Saugroboter kommt mit Ladestation und zwei extra Seitenbürsten. Bis zu 60 Minuten saugt er im ECO-Modus und hat eine 22cm breite Bürstenrolle, abwechselnd bestehend aus Bürsten und Gummilippe. Hindernisse bis 2,2 cm Höhe werden überwunden und der Bereich dahinter gescannt, ob er überhaupt gereinigt werden kann. Interessantestes Merkmal beim RX9: Die Kamera in Verbindung mit zwei Lasersensoren scannt die Umgebung sehr genau und es wird eine Karte des gesamten Raums erstellt. Auch angrenzende Zimmer werden dabei berücksichtigt, sobald diese erkannt und sofort gescannt werden.

Die detaillierte Karte des Raums

Damit unterscheidet sich der RX9 von anderen intelligenten Saugrobotern seiner Preisklasse, wie z. B. dem Vorwerk VR200. Die virtuelle Zimmerkarte ist der Knackpunkt. Bei den ersten Versuchen und Tests war ich enttäuscht. Der AEG RX9 scheint wahllos und ohne die versprochene intelligente Route zu saugen. Angeblich soll er auch bereits gereinigte Teile des Bodens nicht wieder befahren, schien mir in den ersten Tests jedoch nicht so. Bis zu dem Zeitpunkt, als ich mir 40 Minuten Zeit nahm um ihn beim kompletten Untergeschoss zu beobachten. Ein Flur, ein Wohnzimmer mit offener Küche. 35 qm sind zu saugen, etliche Ecken und kein Teppich, dafür war der Siemens bei mir den ganzen Tag damit beschäftigt – ihm fehlte schlichtweg die Intelligenz.

AEG RX9

Spätestens in diesen 40 Minuten ging mir ein Licht auf. Ich denke wie ein Mensch, wie jemand der den Raum kennt und habe meine eigene Vorstellung von Effizienz. Der RX 9 reilt den Raum in etwa 2×2 m Stücke auf, die gesaugt und abgearbeitet werden. Dabei fängt er zuerst am Rand an und arbeitet sich zur Mitte hin. Jedoch fuhr er etwa 50 cm in den Flug, scannte diesen und fuhr dann wieder zurück. Dabei vergaß er aber nicht, dass er bereits einen Teil des Flurs gereinigt hatte. Jetzt lag ich wieder falsch: Als nächstes nahm er sich die Küche vor, obwohl er doch schon im Flur war. Wieder denke ich wie ein Mensch…

Angebot
AEG RX9-1-SGM Saugroboter (TrinityShape Bauweise, 3D Vision Technologie & Mapping Navigation, AirExtreme Technologie, PowerBrush Bürstenrolle, Lithium UHD-Akku bis zu 60 Min. Laufzeit) Grau
  • Die dreieckige TrinityShapeTM Bauweise sorgt für eine ideale Reinigung besonders in Ecken
  • Der leistungsstarke Ultra-High-Density-Akku - mit 3 Jahren Sicherheit - ermöglicht eine extra lange Laufzeit von bis zu 60 Min.

AEG RX9

Im Flur hat er doch glatt den 40×40 cm abgesenkten Eingangsbereich vergessen. Oh Moment – den hat er ganz zum Schluss gemacht und ist anschließend in die Ladestation gefahren und war fertig. Ich las die Betriebsanleitung erneut: Nicht nur Räume werden gescannt und gespeichert, in 2×2 m aufgeteilt, sondern auch nach Effizienz entschieden. Leuchtet mir ein, es war also effizienter die Küche und dann den Flur und zum Schluss die Absenkung zu saugen. Interessant dabei: Schließe ich die Tür zum Wohnzimmer, wird die Absenkung gleich mit in die Reinigung einbezogen. Benötigt der RX9 trotz 60 Minuten Laufzeit eine Ladung, welche 3,5 Stunden von ganz leer bis ganz voll braucht, führt er die Reinigung an der Stelle fort wo er aufgehört hat, ohne bereits gesaugte Bereiche erneut anzufahren.

AEG RX9

Teppichläufer

Befindet sich ein Kurzflor Teppichläufer im Raum, wird dieser gleich mitgesaugt. Ein Mittelflor-Teppichläufer kommt nach Reinigung des Raums separat dran. Ahhh sieh an, gleiches galt für meine Absenkung am Eingang. Hochflor-Teppichläufer werden gar nicht gereinigt, hat er bei mir geprüft und ist um die sehr eigene Form herumgefahren.

Eine Spot-Reinigung gibt es auch, dabei werden 1 x 1 Meter zweimal gesaugt. Apropo Effizienz: Auch die Fahrtgeschwindigkeit passt er den Gegebenheiten an. Einen Hindernisfreien großen Raum saugt er deutlich fixer als wenn Einrichtungsgegenstände berücksichtigt werden müssen.

AEG RX9

Starte ich den RX9 nicht aus der Ladestation, kehrt er übrigens an den Ausgangspunkt zurück wenn er fertig ist und nicht zur Ladestation. Wichtig zu wissen und wieder ein Grund mal in die Anleitung zu schauen.

Möchte ich den AEG RX9 nicht mit den Tasten am Gerät bedienen, geht das einfach über eine App, welche per Peer2Peer auf den Roboter zugreift. Weitere Konfiguration ist nicht nötig. So kann ich darin Reinigungsprogramme pro Tag definieren. Ein Programm pro Tag, ich hätte gern mehr gehabt, jedoch nach ein paar Wochen Test fällt auf: Wofür? Wenn er fertig ist, ist es sauber – es wäre Unsinnig ihn über den gereinigten Raum noch einmal saugen zu lassen, wird nicht sauberer. Manuell starten und den Zustand überwachen kann ich auch.

AEG RX9

ECO Modus

Auch wenn der ECO Modus den AEG RX9 leiser macht, möchte ich mich nicht im gleichen Raum aufhalten, geschweige dem arbeiten. Effizientes Saugen macht nun einmal Lärm, es liegt in der Natur der Sache. Übrigens wird die Luft nach oben weg geblasen, damit wird kein dahinterbefindlicher Staub aufgewirbelt.

Im Gegensatz zu anderen Saugrobotern benötige ich keine Begrenzung mit Magnetstreifen oder ähnlichem. Türen schließen oder einen vorhandenen Gegenstand in den Weg stellen, dann wird nur dort gereinigt wo man möchte.

AEG RX9

AEG RX9
AEG RX9
Entwickler: AEG
Preis: Kostenlos
 
AEG RX9
AEG RX9
Entwickler: AEG Hausgeräte
Preis: Kostenlos

Treppen & Absätze

Die Kamera und zwei Lasersensoren arbeiten sehr zuverlässig. An der Treppe ist er nicht abgestürzt. Mein Siemens hatte dort einen bösen Sturz, denn die am Boden befindlichen Sensoren des Siemens waren vom Saugen zu dreckig geworden und er hat nicht mehr zuverlässig erkannt, dass es unter der offenen Treppe 1,90m in die Tiefe geht. Der RX9 hat solche Sensoren am Boden nicht, er scannt derartige Fälle mit der Kamera und den Lasersensoren. Beim ersten Mal stand ich trotzdem an der offenen Treppe bereit ihn aufzufangen.

AEG RX9

Fazit

Gerne hätte ich gesehen, wie ihm der Akku ausgeht oder er die Ladestation nicht findet. So zumindest lass ich es auf Amazon. So könnte ich wenigstens von etwas berichten, was mir nicht gefallen hat. Wer jedoch die Bedienungsanleitung liest weiß, wenn er nicht aus der Ladestation startet, kehrt er dahin auch nicht zurück. Gleichfalls waren Kabel oder bodennahe Gardinen kein Problem. Zu vorsichtig wie berichtet wurde war er bei mir nicht.

AEG RX9

Lediglich die Orientierung und das Verständnis des AEG RX9 von Effizienz beim Saugen ist gewöhnungsbedürftig. Verglichen zu meinem Siemens bringt die breite 22 cm Bürstenrolle enorm viel. Gerade wenn ich mir im Video den Schnelldurchgang ansehe, dadurch werden wesentlich weniger Bahnen benötigt. Auch die 6 cm Seitenbürste ist mit der Dreieckigen Form des AEG RX9 für viele Ecken geeignet.

Der AEG RX9 ist ein Luxusprodukt den man nicht mehr missen möchte. Sauberkeit ohne Ende von überall dank App Anbindung, der Erfinder des Saugroboters verspricht nicht zu viel.

Angebot
AEG RX9-1-SGM Saugroboter (TrinityShape Bauweise, 3D Vision Technologie & Mapping Navigation, AirExtreme Technologie, PowerBrush Bürstenrolle, Lithium UHD-Akku bis zu 60 Min. Laufzeit) Grau
  • Die dreieckige TrinityShapeTM Bauweise sorgt für eine ideale Reinigung besonders in Ecken
  • Der leistungsstarke Ultra-High-Density-Akku - mit 3 Jahren Sicherheit - ermöglicht eine extra lange Laufzeit von bis zu 60 Min.

Über welche Produkte ich berichte, diese teste oder nicht, entscheide ich selbst. Für einen Testbericht bekomme ich kein Geld oder andere Gegenleistung vom Hersteller. Es kann aus verschiedenen Gründen vorkommen, dass ich über ein Produkt nicht berichte, obwohl ein Testgerät vorliegt.

Test- und Reviewexemplare bekomme ich in der Regel kostenlos für einen bestimmten Zeitraum vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Teilweise geschieht das auch vor offizieller Markteinführung. So kann ich den Testbericht zeitnah und rechtzeitig zur Veröffentlichung des Produkts bringen.

Vorserienmodelle werden von mir jedoch nicht getestet, da sie von der Verkaufsversion abweichen können. In einigen Fällen kaufe ich Produkte auf eigene Kosten, wenn diese bei mir zum produktiven Einsatz kommen oder weiter verkauft werden.

In der Regel sende ich Testgeräte nach Abschluss der Arbeiten an den Hersteller zurück. Die Ausnahme sind sogenannte Dauerleihstellungen: So habe ich zum Beispiel Rezensionsexemplare von Geräten, die ich über einen längeren Zeitraum nutzen und ausführlich prüfen darf. So kann beispielsweise ein Dauereinsatz im realen Umfeld genau geprüft werden, bevor ein Langzeiturteil fällt.

Mein Kanal und die meine Webseite enthalten sogenannte Affiliate-Links von Amazon. Kauft ihr ein Produkt über meinen Link, so bleibt der Preis gleich. Dafür, dass ich diesen Link verwende, bekomme ich eine Provision im einstelligen Prozentbereich. Nur durch diese Art der Unterstützung oder Dauerunterstützung über http://az.iDomiX.de bleibt mein sehr spezialisierter YouTube-Tutorial-Kanal wirtschaftlich.