Mit DSM 6.2 Beta bringt Synology einige Neuerungen mit, etliche Verbesserungen finden ohne Erwähnung Einzug. Was das neue DiskStation Betriebssystem in der DSM 6.2 Beta zu bieten hat im Überblick.

iSCSI-Dienst

Im Video fehlt der Punkt, deshalb hier gleich zu Beginn die Ergänzung: Das neue Advanced LUN und der iSCSI Manager wurden aufgebohrt. Advanced LUN bietet schnelle LUN Snapshot-Erstellung, Wiederherstelung und Klonen innerhalb von Sekunden, sowie VAAI/ODX-Unterstützung für eine bessere VM-Leistung.

Die sequenzielle Schreibleistung wurde mit dem neuen Advanced LUN um 46 % erhöht, was die Speichereffizienz verbessert. Für Administratoren ist die frische Verwaltungs-Benutzeroberfläche die iSCSI-Verwaltung und die Überwachung optimiert worden.

Snapshot Replication

Mit dem Start des Advanced LUN in DSM 6.2 Beta, lassen sich LUN-Snapshots und Replikation im Nu fertig stellen. Der Snapshot-Rechner liefert einen transparenten Bericht zum Speicherplatz, der von den Snapshots in den freigegebenen Ordnern verbraucht wird. IT-Administratoren nutzen so Speicherplatz effizienter, denn übermäßige Snapshots können gelöscht werden.

Vorschau
Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless)
Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse
Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Titel
Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless)
Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse
Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Prozessor
Intel Celeron J3355 Dual Core 2,0-2,4 GHz
Intel Celeron J3455 Quad Core 1,5-2,3 GHz
Intel Celeron J3455 Quad Core 1,5-2,3 GHz
RAM
2 GB (maximal 10 GB, bei Öffnung des Gehäuses 16 GB)
2 GB (maximal 16 GB)
4 GB (maximal 16 GB)
Maximale Kapazität
2 x 12 TB
2 x 12 TB + 7 x 12 TB mit DX517
4 x 12 TB + 7 x 12 TB mit DX517
LAN
1 x 1GbE
2 x 1GbE
2 x 1GbE
USB 3.0 Port
3
3
2
eSATA
1
1
1
SSD Cache
nein
ja, mit DX517
ja, mit M.2 NVMe 2280 SSD
Preis
ab 342,90 EUR
ab 454,90 EUR
ab 562,79 EUR
Prime
Vorschau
Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless)
Titel
Synology DS218+ 2 Bay DiskStation NAS (Diskless)
Prozessor
Intel Celeron J3355 Dual Core 2,0-2,4 GHz
RAM
2 GB (maximal 10 GB, bei Öffnung des Gehäuses 16 GB)
Maximale Kapazität
2 x 12 TB
LAN
1 x 1GbE
USB 3.0 Port
3
eSATA
1
SSD Cache
nein
zum Review
Preis
ab 342,90 EUR
Prime
Vorschau
Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse
Titel
Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse
Prozessor
Intel Celeron J3455 Quad Core 1,5-2,3 GHz
RAM
2 GB (maximal 16 GB)
Maximale Kapazität
2 x 12 TB + 7 x 12 TB mit DX517
LAN
2 x 1GbE
USB 3.0 Port
3
eSATA
1
SSD Cache
ja, mit DX517
zum Review
Preis
ab 454,90 EUR
Prime
Vorschau
Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Titel
Synology DS918+ 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Prozessor
Intel Celeron J3455 Quad Core 1,5-2,3 GHz
RAM
4 GB (maximal 16 GB)
Maximale Kapazität
4 x 12 TB + 7 x 12 TB mit DX517
LAN
2 x 1GbE
USB 3.0 Port
2
eSATA
1
SSD Cache
ja, mit M.2 NVMe 2280 SSD
zum Review
Preis
ab 562,79 EUR
Prime

Speichermanager

Synology spricht von verfeinert, anspruchsvoller, sowohl im Inneren als auch nach aussen. Okay, die Neugestaltung macht nicht nur Sinn, sondern liefert auf den ersten Blick alle relevanten Informationen. Die Diskgruppe wurde gestrichen, stattdessen verständlich und logisch der Speicherpool eingeführt. Damit werden mehrere Festplatten in einen als Speicherpool bezeichnete Speichereinheit organisiert. Volumes können auf Speicherpools erstellt werden. Volumes können erweitert werden, wenn ein Speicherpool über zuweisbaren Speicher verfügt.

DSM 6.2

Die Datenbereinigung kann den Speicher regelmäßig prüfen, um Wahrscheinlichkeiten einer unbemerkten Datenbeschädigung zu reduzieren und das Risiko unerkannter Fehler zu minimieren.

Systemverbesserung

In der Systemsteuerung finden sich jetzt die Leistungsoptionen. Um die Leistung zu verbessern, können die Systemressourcen basierend auf dem Einsatzgebiet der DiskStation optimiert werden.

  • Datenübertragen für hohen Durchsatz, wird benötigt wenn Dienste eine schnelle Übertragung benötigen
  • Antwortzeit für geringe Latenz, wird für Dienste eingestellt, welche auf stabilen Betrieb angewiesen sind.

DSM 6.2

Der Netzwerk-Traffic kann damit so angepasst werden, dass der Durchsatz oder die Latenz priorisiert werden. So erhält der Nutzer die Flexibilität, die Servicequalität zu optimieren, ohne komplizierte Parametereinstellungen ändern zu müssen.

Btrfs steht jetzt für ausgewählte Modelle derValue Serie zur Verfügung.

TLS/SSL Profilebene: Eine moderne Methode zur Konfiguration des Sicherheitsprofils auf der Basis von verschiedenen Services bietet eine anpassbare Lösung, mit der sich die Sicherheitsanforderungen verschiedener Netzwerke erfüllen lassen. Hat bei meiner DiskStation jedoch in der DSM 6.2-22259 noch nicht funktioniert.

DSM 6.2

Aufgehübscht wurde auch das Paketzentrum, die eingeblendete Eigenwerbung jedoch nervt. Diesen Platz hätte man sinnvoller nutzen können, hier scheint Synology anderen NAS-Herstellern hinterherzulaufen, was ganz klar ein Schritt nach hinten ist.