Mit dem Homematic IP Rolladenaktor zum Steuern von Rolladen und Markisen die Beschattung von Räumen und Terrassen realisieren. Was bietet der Unterputz Homematic IP Rollladenaktor für Markenschalter und welchen Mehrwert bringt die Anschaffung? 

Homematic IP Starter Set Sicherheit plus + Amazon Echo Dot (2. Generation), Weiß
  • Starter Set für die zuverlässige Überwachung und Alarmierung für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden
  • Komfortable Steuerung über die Homematic IP App

Voraussetzungen

Klar sollte sein, der Homematic IP Access Point spielt die zentrale Rolle. Selbst habe ich es über ein Starterset gelöst und meine Erfahrung nach einem Jahr mit dem System hier gepostet. Für die Installation muss ein Neutralleiter vorhanden sein und die kompakte Bauform ermöglicht die Monate in Standard-Unterputzdosen. Lediglich bei einer Dose waren die Kabel zu lang und haben sich nicht optimal verstecken lassen. Eventuell sind Änderungen notwendig, je nach individueller Verkabelung.

Installation

Die Installation des Homematic IP Rolladenaktor geschieht denkbar einfach, sollte wie üblich von einem Elektriker erledigt werden. In meinem Fall habe ich den Strom abgestellt und die Installation selbst vorgenommen. Vier Kabel im alten Schalter habe ich vorgefunden: Leiter, Neutralleiter und für den Motor hoch und runter. Im vorherigen Schalter geschraubt und beim Homematic IP Rolladenaktor gesteckt, was nicht immer einfach war beim Einstecken.
Die Inbetriebnahme erfolgt über das Anlernen und dabei wird eine Kalibrierfahrt durchgeführt. Damit weiß das System, wie viele Sekunden der Motor für beide Positionen benötigt und berechnet daraus die prozentuale Stellung der Rollos. Allerdings sollte bedacht werden, dass 50% nicht genau mittig bedeutet. Schließlich müssen sich für 100% Beschattung die Lamellen der Rolladen ebenfalls schließen.

Vergesst bitte nicht, mit dem Homematic IP Rolladenaktor ist es nicht getan. Der Homematic IP Rolladenaktor integriert sich in bestehende Schalterserien durch Nutzung vorhandener Rahmen und Wippen. Um so etwas zu realisieren, ist hierfür ein jeweiliger Adapter notwendig. Für mich war das von Vorteil, so verschwand der bisherige Schalter mit Display und im ganzen Haus sind nun einheitliche Schalter verbaut. Allerdings erhöht das den Preis pro Rolladenaktor und ich musste noch Rahmen und Wippe ergänzend anschaffen.

Das Anlernen

Das Anlernen des Homematic IP Rolladenaktor ist spielend einfach und in fünf Schritten erledigt.

  1. Zunächst muss das Gerät mit Spannung versorgt werden. Dies ist bereits geschehen und das neue Raumthermostat
  2. Die letzten vier Ziffern der Gerätenummer eingeben
  3. Code mit dem Smartphone scannen
  4. Das Heizkörperthermostat einem Raum zuordnen oder neuen Raum erstellen
  5. Name für das Gerät vergeben 
    Homematic IP
    Homematic IP
    Entwickler: eQ-3 AG
    Preis: Kostenlos
    Homematic IP
    Homematic IP
    Entwickler: eQ-3 AG
    Preis: Kostenlos

Funktionen

Grundsätzlich lässt sich ohne Verzögerung und zuverlässig der Rolladen am Schalter bedienen. Alternativ über das Smartphone und hier entweder jeder Rollo für sich oder gruppiert nach Räumen alle Rollos eines solchen gleichzeitig. Zusätzlich steht die manuelle Bedienung über Amazon Alexa zur Verfügung.

Im Automatikbetrieb erfolgt die Individuelle Konfiguration per Wochenprofil. Dies ermöglicht zeitgesteuertes Hoch- und Herunterfahren von Rollläden/ Markisen. Ergänzend die Steuerung abhängig vom Sonnenauf- und Untergang, inklusive verschiedener Bedingungen. So kann der Sonnenauf- und untergang per Zeitverschiebung um eine plus oder minus bis zu 125 Minuten verschoben werden. Ich kann festlegen, dass spätestens um oder frühestens um die Rolladen herauf- oder heruntergefahren werden. So kann ich im Hochsommer oder im tiefen Winter dem Sonnenauf- und untergang entgegenwirken.

Zusatzfunktionen

Die Beschattungskonfiguration erlaubt in Kombination mit Fenster- und Türsensor oder/und Fenstergriffsensor einen sogenannten Aussperrschutz. Wähle ich einen Beschattungsaktor aus und weise diesem einen Fensterkontakt zu, wird bei geöffnetem Fenster oder Terrassentür das Runterfahren unterbunden.

Beim Sturmschutz kann ich Beschattungselemente oder Fenster vor Wind und Sturmschäden schützen. Die Angabe von einem Windschwellenwert fährt die zugeordneten Aktoren wahlweise rauf oder runter. Die Windgeschwindigkeit wird anhand des Standorts für Wetterdaten in den Einstellungen herangezogen.

Der Wärmeschutz beschattet die Räume bei Überschreiten eines Temperaturschwellenwerts. Notwendig hierfür ist das Homematic IP Wandthermostat & Luftfeuchtigkeitssensor. Hierbei gewinnt meine Raumklimalösung und das Thermostat einen Zusatzwert für mich, allein die Anschaffung dessen hat mir im letzten Winter ein großartiges Temperaturgefühl im Wohnbereich mit offener Küche und drei Heizkörpern beschert.

Bei der FluchtfunktionHomematic IP Rauchwarnmelder sind die notwendig. Bei Auslösen der Rauchwarnmelder fahren alle Rolladen automatisch hoch und die Flucht im Brandfall wird somit über Fenster und Türen ermöglicht.