Synology zeigt auf der CeBIT 2017 die neuen DiskStation DS1517+, DS1817+, DS3617xs, 3018xs, DS1517, DS1817 und die FlashStation FS1018 sowie den M.2 SSD Adapter und die Erweiterungseinheit DX517.

DS1517+ & DS1817+

Viele haben den Nachfolger für die DS1515+ und DS1817+ erwartet, auf der CeBIT stellt Synology diese vor. Beide kommen mit einem Intel Atom Avoton C2538 QuadCore Prozessor mit 2,4 GHz und ab Werk mit 2 oder 8 GB RAM und der optional erweiterbar auf bis zu 16 GB RAM. Mit an Board sind 4 x 1GbE und optional kann eine 10GbE (SFP+ oder RJ45) Karte nachgerüstet werden.

Die DS1517+ erreicht Lesewerte von über 1.165 MB/s und schreibt mit über 527 MB/s. Besonders interessant ist nun die Möglichkeit den Synology M.2 SSD Adapter einzubauen, womit keine Laufwerkseinschübe für SSD-Cache bedacht werden müssen.

Synology DS1517+(8GB) NAS Server 5 Bay
  • Quad-Core NAS mit 5 Einschüben, AES-NIUnterstützung, über 1.165 MB/s Lesen und 527 MB/s Schreiben1
  • PCIe-Steckplatz für optionale 10GbE-Erweiterungskarte. Vier 1GbE-(RJ-45)-Ports mit Failover- und Link Aggregation- Unterstützung.
Synology DS1817+(8GB) NAS Server
  • Quad-Core NAS mit 8 Einschüben, AES-NI-Unterstützung, über 1.179 MB/s Lesen und 542 MB/s Schreiben
  • PCIe-Steckplatz für optionale 10GbE-Erweiterungskarte. Vier 1GbE-(RJ-45)-Ports mit Failover- und Link Aggregation- Unterstützung.

M.2 SSD Adapter

Bei einigen DiskStation kann der neue M.2 SSD Adapter in den PCIe Gen2 x 8 Port eingebaut werden. Damit stehen alle HDD-Einschübe zur Verfügung und der SSD-Cache kann mit dem Dual Slot genutzt werden. Zwei SSDs vom Formfaktor 2280/2260/2242 können im M.2 SSD Adapter genutzt werden.

DS3617xs

Die hoch performante DS3817xs kommt mit einem Quad Core Intel Xeon D-1527 Prozessor mit 3,3 GHz und ab Werk bereits mit 16 GB DDR4 ECC RAM. Der Arbeitsspeicher lässt sich bis zu 48 GB in der Endausbaustufe erweitern. Ebenfalls steht ein zusätzlicher PCIe Kartenslot für die Erweiterung mit einer Netzwerkkarte zur Verfügung.

Synology DS716+II 2-Bay NAS-System
  • Intel Celeron N3160 quad-core 1.6GHz, burst up to 2.24GHz
  • Ram DDR3 2GB

FS1018

Die große FlashStation hat ein Schwestermodell bekommen, die FS1018 mit einer Xeon Dual Core CPU mit 2,2 GHz auf Basis der Broadwell Architektur. 8 GB DDR4 ECC RAM stehen zur Verfügung und die Möglichkeit eine 10GbE-PCIe Netzwerkkarte nachzurüsten ist obligatorisch.

DS3018xs

Mit sechs HDD Einschüben kommt die neue DS3018xs mit einem Dual Core 2,2 GHz Intel Xeon Prozessor und 8 GB RAM in der Grundausstattung. Möglich sind bei dieser DiskStation bis zu 32 GB RAM. Ebenfalls verbaut ein PCIe Slot mit Netzwerkkartensupport.

DS1517 & DS1817

Für hohe Datenübertragungsraten bedient Synology entsprechende Märkte mit der Annapurna DiskStation DS1517 und DS1817. Beide Modelle haben einen Vierkernprozessor mit 1,7 GHz verbaut, 2GB werden bei der DS1517 und 4GB Arbeitsspeicher bei der DS1817 verbaut.

Das kleinere Modell kommt mit 4 x Gb-Ethernet wohingegen die Größere von beiden mit 2 x 1GbE & 2 x 10GbE (RJ-45) daherkommt.

DX517

Die neue Erweiterungseinheit DX517 kommt mit einer SATA 6GB/s Schnittstelle und ist mit der DS1517+ und DS1817+ kompatibel. Für weitere Modelle wird die Kompatibilität erwartet und damit stehen fünf weitere Einschübe zur Verfügung.