Mobiles Internet ist in der EU ohne Roaming möglich. Doch genau für diese Daten-Roaming Gebühren ausserhalb der EU greifen die Anbieter uns tief in die Tasche. Die Lösung sind nationale Prepaid-Karten. Günstig, unkompliziert und oft am Flughafen käuflich. Was jedoch bei einer Asienrundreise oder häufigen, kurzen Aufenthalten im Ausland? Wir haben GlocalMe Service mit dem GlocalMe G3 und der vSIM (CloudSIM) ausführlich getestet. Unabhängig dank 2 SIM-Karten, kein Vertrag, keine Roaming-Gebühren und dank vielen Frequenzbändern weltweit nutzbar.

Unsere Testbedingungen & Anforderungen

Wir sind technikverwöhnt und setzen hohe Ansprüche an Geräte und Dienste! Deshalb sind uns folgende Rahmenbedingungen wichtig:

  • Keine vertragliche Bindung, kein Abonnement
  • Unabhängigkeit von einem fixen Anbieter, nationale SIM-Karten müssen möglich sein
  • Multiple Geräte müssen mit Internet versorgt werden
  • Der mobile Hotspot muss in sämtlichen Ländern LTE, alternativ 3G bieten (Frequenzabdeckung)
  • Flexible Nutzung von Datenpaketen oder Abrechnung nach Verbrauch, realistisches Preisgefüge
  • Akkulaufzeit des mobilen WiFi Routers mindestens 12 Stunden normale Nutzung

Infolgedessen trennt sich nun die Spreu vom Weizen. Internationale SIM-Karten fallen genauso weg wie Anbieter, die ausschließlich auf den eigenen Service setzen. Schön und gut, jedoch ist die lokale SIM Karten im Reiseland oftmals günstiger!

Was ist GlocalMe?

GlocalMe bietet mit einem mobilen WiFi Router, auch als MiFi Hotspot bekannt, einen internationalen Service für die Internetnutzung. Dabei werden lokale Netze genutzt, was eine grandiose Netzabdeckung in über 100 Ländern weltweit ermöglicht. So wird in einem Land das gerade stärkste und schnellste Mobilfunknetz mit 4G / LTE genutzt und bietet bis zu 150 Mbit/s Down- und 50 Mbit/s Upload an. Da ich bei GlocalMe für die Nutzung bezahle, entstehen keine Kosten für das Einbuchen ins Anbieternetz eines Landes.

Ergo: Im Reiseland ankommen, GlocalMe G3 starten, mit dem WiFi des mobilen Hotspot verbinden und sofort ist man im Internet.

Wer nun vergessen hat automatische App-Updates auszuschalten oder andere Dienste mit hohem Datenaufkommen nutzt, das Gerät erkennt solch ein hohes Aufkommen und kann es verhindern!

Angebot
GlocalMe G3 4G/LTE mobiler Hotspot
GlocalMe G3 4G LTE mobiler Hotspot mobiler Wlan MiFi mit Powerbankfunktion, mit 1 GB globalen Daten, Simkarten-frei, ohne Roaming-Gebühren, verwendbar in über 100 Ländern und Regionen, kompatibel mit Smartphones, Tablets, Laptops

Die Preise für weltweites Internet

Zuerst ist bei jedem GlocalMe Hotspot ein 1 Gigabyte weltweit für 1 Jahr nutzbares Datenvolumen inkludiert. Übrigens kostet dieses Paket aktuell 29€ und ist in über 100 Ländern gültig. Gerade sinnvoll, wenn man sich nur kurz in einem Land aufhält und ein Datenpaket, eine SIM-Karte vor Ort sich nicht lohnt. Alternativ stehen Datenpakete für verschiedene Länder oder gar Ländergruppen zur Verfügung. Hier heißt es Preise vergleichen und entweder den GlocalMe Service mit der CloudSIM nutzen oder eine lokale SIM-Karte eines Anbieters kaufen und einbauen. In China beispielsweise war es deutlich einfacher und extrem günstig, den GlocalMe Service zu nutzen.

Alternativ steht ein Pay-to-Go Tarif mit einem aktuellen Preis von 0,05€ pro MB.

Die aktuellen Preise für Pakete findet ihr hier

Wichtig ist, für GlocalMe ist eine Vertragsbindung nicht notwendig! Man kauft das Datenpaket oder nutzt Pay-to-Go via Guthaben auf dem Nutzeraccount, welcher erstellt werden muss. Bezahlen funktioniert sehr einfach über Paypal oder Kreditkarte.

Technisches zum GlocalMe G3

Die häufigste Frage, wie viele Geräte können sich verbinden und wie lange hält der Akku? Fünf Geräte können den GlocalMe G3 mobilen Hotspot gleichzeitig nutzen. Wir haben mit häufiger Nutzung eine Akkulaufzeit von etwa zwei Tagen erreicht. Demgegenüber konnten wir bei intensiver Nutzung (600 MB / Tag) des Internets locker einen ganzen Tag mit zwei Geräten online bleiben.

Europäische Hotspots versagen oft in den USA, da hier andere Frequenzbänder genutzt werden. Der GlocalMe G3 unterstützt das LTE-FDD Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 9, 17, 19 und 20, sowie LTE-TDD 38, 39, 40 und 41. Zusätzlich das WCDMA Band 1, 2, 4, 5, 6, 8, 9 und 19, weiter GSM 850, 900, 1800 und 1900 und abschließend CDMA/EVDO BC0 und BC1. Funktioniert hat es bei unseren Tests in den USA mit 4G (LTE) mit einer AT&T-SIM, sowie dem GlocalMe Service. In China und Doha nutzten wir ausschließlich den GlocalMe und deren Pakete.

Offiziell hält der Akku mit 5350 mAh 15 Stunden durch und kann bis 10% seiner Kapazität auch als PowerBank genutzt werden. Hierdurch wird das Gerät mit 440g Gewicht etwas schwer und dick (16,5 x 10,4 x 5,1 cm). Das Betriebssystem ist Android basiert und der G3 ist in schwarz und weiß erhältlich.

Zwei Nano-SIM-Karten können in den G3 eingebaut werden, diese müssen frei von einem Code sein! In der Software des Geräts kann die Priorität festgelegt werden: GlocalMe Service (vSIM), SIM1 oder SIM2.

GlocalMe
GlocalMe
Entwickler: ucloudlink
Preis: Kostenlos