Ein viertel Jahr ist seit der Anschaffung der UniFi AP AC Pro vergangen, mein vorläufiges Fazit.

Weshalb ich nach einer stabilen Lösung für meine WiFi-Sorgen suchte, habe ich im August hier im Post und Video erklärt. In meinem gemischten Privat- und Business-Haushalt kommen viele Geräte zum Einsatz. Etliche davon setzen ausschließlich auf eine drahtlose Verbindung. Die Verbindung soll ohne meinen Eingriff stabil und zuverlässig laufen, das erwarte ich von den im Einsatz befindlichen Produkten.

Sind die WiFi-Probleme jetzt verschwunden?

Grundsätzlich sind die Schwierigkeiten eliminiert. Streams laufen zuverlässig, ein Restart der Geräte ist nicht mehr nötig und ein manuelles Eingreifen ebensowenig.

Verbinden die Clients sich mit dem richtigen Access Point?

Bisher hat jedes Gerät das Roaming zum nächstmöglichen und nahen Access Point problemlos vollzogen. Ich habe zu keinem Zeitpunkt bisher, wie es bei der FRITZ!Box und Repeater oft nötig war, eingreifen müssen.

UniFi AP AC Pro bei Amazon

Unterschied zwischen UniFi AP AC Pro und UniFi AP AC LR

Die Nachfrage bei meiner Vorstellung der Access Points möchte ich kurz befriedigen: Während die Pro-Version um die 120 Meter weit sendet, bietet die LR (Long Range)-Version eine Reichweite von 180 Metern. Für mein Anwendungsgebiet reichen mir 120 Meter aus.

Vom USB-Port und zweitem Ethernet-Bridge-Port mache ich keinen Gebrauch, ebenfalls ist der mögliche Ausseneinsatz für mich keine Option. Viel interessanter ist die Geschwindigkeit:

  • UniFi AP AC Pro: 5GHz bis zu 1.300 Mbps (Gesamt maximal: 1.750 Mbps)
  • UniFi AP AC LR: 5GHz bis zu 867 Mbps (Gesamt maximal: 1.320 Mbps)

Ins Detail was WiFi betrifft gehe ich im entsprechenden Video und Post.

UniFi AP AC Lite bei Amazon

Traten Probleme auf?

Ja! Anfangs konnte ich nicht die volle Kanalbreite im 2,4 und 5 GHz nutzen, da meine Geräte sich dann nicht mehr zuverlässig verbunden haben. Nach einem Firmware- und Controllerupdate funktioniert das nun zuverlässig. Aktuell mag es mein MacBook ab und zu nicht, das Roaming vom einen zum anderen Acecss Point zu vollziehen. Zwar meldet der Controller ein erfolgreiches Roaming, das MacBook hat eine Verbindung, lädt jedoch keine Seite. Ein kurzes deaktivieren und aktivieren des WiFi schafft Abhilfe, war jedoch in 5.0.7 nicht so. Ich hoffe dieser kleine Punkt wird noch korrigiert.

UniFi Security Gateway bei Amazon

Wie sieht es mit Switch & Security Gateway aus?

Der Wechsel von meinem Netgear-Switch zum UniFi Switch war richtig, da ich das Security Gateway auch gekauft habe. So schaffe ich eine homogene Umgebung und kann jegliche Verwaltung über die Controller Software machen. Einfache Administration und deutlich mehr Funktionen, die in größeren und professionellen Umgebungen zum Einsatz kommen.

UniFi 8-Port Switch bei Amazon

Was mir fehlt

Aktuell gibt es immer wieder Probleme mit Fax over IP, jedoch nicht mit VoIP. Telefonate über die FRITZ!Box als Client im Netzwerk laufen hervorragend, sogar über Stunden problemlos. Immer wieder brechen ausgehende Faxe mit einer Fehlermeldung ab, obwohl es gleichfalls über einen VoIP-Kanal geht.

Eine VPN-Server mit aktueller Verschlüsselungstechnologie im Controller zu konfigurieren kommt zwar noch laut Ubiquiti, ist aktuell noch nicht integriert. Mir fehlt die Möglichkeit, wie bei meiner FRITZ!Box, mich von extern via L2TP verbinden zu können.

Die Möglichkeit im Controller IGMP für Telekom Entertain (IPTV) konfigurieren zu können fehlt ganz klar. Zwar geht es über die Shell, jedoch ist das keine Lösung.