Lange nichts von UniFi bei mir im Kanal und eigentlich ist das ein gutes Zeichen! Denn wenn alles läuft, braucht man sich nicht beschweren. Aber mal im Ernst, vor einem Jahr sagte ich, bei mir laufen noch alle Hardwarekomponenten, die ich vorgestellt habe. Ich bin noch immer zufrieden und daher möchte ich heute mal über drei Switches reden, die ich lange im Einsatz habe und hatte.

Der Anfang, UniFi 8 Port PoE Switch

Wie ich vor zwei Jahren schon erzählte, ich fing klein an. Erst mal nur die Access Points UniFi AP-AC-Pro für mein WLAN und dazu einen UniFi Switch, 8 LAN Ports POE mit 150 Watt Leistung.

Dazu gibt es gleich vorweg zu sagen, dieser Switch hat keinen Lüfter, wird allerdings auch ziemlich warm. Bei mir im Betrieb hat er 4 Kameras und einen AP AC Pro sowie AP AC HD versorgt. Laufen tut er noch, trotz der hohen Temperaturen. Einige machten sich ja Sorgen darum, mir war es offen egal, denn wenn der Hersteller das so konzipiert, muss es meiner Ansicht nach Laufen.

Jahrelanger Begleiter, UniFi 16 Port PoE Switch

Angefixt von der Einfachheit des UniFi Systems kam das Security Gateway, der CloudKey und letztendlich auch der Switch mit 16 LAN Ports und ebenfalls 150 Watt dazu, was meinen bisherigen Cisco und Netgear Switch komplett ersetzte.

Dieser jedoch hat einen Lüfter und vor zwei Jahren, mit dem damaligen Firmwarestand, lief der relativ häufig und war laut. Laut in der Hinsicht, dass man ihn durch eine geschlossene Tür hören konnte. Damit ist die Grenze für viele Privatleute erreicht und solch ein Switch kam oder kommt dann eben nicht in Frage. Allerdings hat sich das bei mir enorm gebessert.

wei Gründe, kann ich nur annehmen: Einmal die Firmware, spätere Firmware veranlasste meinen UniFi 16 Port PoE Switch dazu, den Lüfter nur bei Bedarf zu aktivieren. Ansonsten blieb er komplett aus. Allerdings kann auch die senkrechte Montage ein Grund sein, der Lüfter und die Ports zeigen bei mir in dem Fall nach oben. Ich nehme stark an, dass beide Gründe dafür sorgten, dass der Lüfter extrem selten läuft.

Somit würde ich genau diese senkrechte Montage empfehlen, sofern das möglich ist. Wagerecht lief bei mir der Lüfter deutlich öfter. Die Temperatur des Switches ist bei mir erheblich geringer, als beim 8-fach ohne Lüfter.

UniFi Switches miteinander verbinden

Es kommt, wie es kommen musste, 16 Ports reichen nicht mehr aus. Was also habe ich getan? Der 8-fach Switch kam wieder zum Einsatz und verbunden habe ich beide Switches mit den beiden SFP Ports und vier SFP-Modulen, sowie diesen Fiber Kabeln hier. Allerdings habe ich dazu auf beiden Seiten, also beim 16er und 8er Switch die beiden SFP-Ports aggregiert. Ist auch super einfach, wie das in der UniFi Oberfläche geht.

10GbE hätte mir besser gefallen, aber Ubiquiti hat den beiden Switches nur 1 Gigabit SFP spendiert. Jedoch reicht das aus, ich habe für meinen Teil die Kameras für die Überwachung auf den 8er Switch gelegt, die DiskStation mit LAN4 angeschlossen und das Kameranetzwerk ist sowieso ein eigenes, welches weder ins Internet kommt noch zu meinen anderen Netzen.

 

Letztendlich, UniFi 24 Port PoE Switch

Ganz wohl gefühlt habe ich mich jedoch nicht, denn was spricht gegen einen größeren Switch, anstatt 2 x 150W PoE Switches zu betreiben? Irgendwann kam dann der UniFi 24-Port 150W Switch, welcher definitiv ausreicht, ich habe nicht vor das Netzwerk noch größer werden zu lassen.

Dieser Switch jedoch hat stolze zwei Lüfter und auch hier wieder die Frage: Ist der Switch sehr laut? Laufen die Lüfter die ganze Zeit?

Ja, die Lüfter laufen bei mir ständig, jedoch wesentlich leiser als beim 16 Port Switch. Mit anderen Worten formuliert, es herrscht ein sanftes Grundrauschen. Angenehm von der wahrgenommenen Frequenz und durch eine geschlossene Tür nicht mehr hörbar. Erst wenn die Lüfter schneller drehen, was bei mir sehr selten der Fall ist, hört man diese wieder durch die Tür. Allerdings war das schon beim 16fach genau so, dessen Frequenz höher ist und damit zumindest für mich unangenehmer wahrgenommen wurde.

Ubiquiti US-24-250W Netzwerk/Router
  • 24x 1000Base-T (PoE, 250W), 2x SFP, RJ-45 Management Port, rackmountfähig
  • 26 Gbps Switching capacity:

Letztendlich kann man das UniFi Netzwerk natürlich auch mit jedem beliebigen Switch betrieben. Einfach und problemlos klappt es mit den UniFi Switches und Ubiquiti verhält sich nicht anders als alle anderen Hersteller. Bei AVM geht mit der FRITZ!Box, Powerline und den Mesh auch alles Hand in Hand, wenn man Produkte von AVM betreibt.

Für mich persönlich ist und bleibt es meine Zeit, die mir mit weniger Administrations- und Wartungsarbeiten bleibt. Diese ist für mich ein wertvolleres Gut, als einige mehr Euro in der Anschaffung. Zufrieden bin ich noch immer und habe nicht vor etwas zu verändern.